Friedhof wurde erweitert: Moderner Urnenhain für Rum

Acht Stelen bieten Raum für 360 Urnennischen.
© inpublic GmbH

Rum – Die Bestattungskultur geht immer mehr in Richtung Urnengräber. Auch die Marktgemeinde Rum hat sich daher für eine entsprechende Erweiterung des Friedhofs entschieden. Nach Plänen des in Rum ansässigen Architekten André Licker wurden 40 moderne Einzelstelen mit insgesamt 360 Urnennischen errichtet. Die Fertigstellung der Anlage erfolgt pünktlich zu Allerheiligen. Der weitläufige, barrierefrei gestaltete Bereich soll Friedhofsbesucher zum Verweilen einladen – mit vier Rundbänken, in deren Mitt­e Edelkastanien gepflanzt werden, Kopfsteinpflaster und einem Steinbrunnen. „Mit der nun individuell geplanten Ausführung ist hier ein ganz besonderer Platz entstanden“, sagt BM Edgar Kopp. Die Kosten für den Urnenfriedhof belaufen sich auf ca. 460.000 Euro netto.

Der Anteil an Feuerbestattungen liegt österreichweit bereits über 40 %, die Kremierung dürfte bald die häufigste Bestattungsart sein. In Tirol spielen auch Platzknappheit sowie der hohe Grundwasserspiegel eine Rolle. (TT)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte