Plus

Schummeln bei Registrierung: Sebastian Kurz ist ein häufiger Gast

Die meisten Lokalbesucher registrieren sich ordnungsgemäß, manche nicht. Kontrolliert wird das zurzeit nicht.

  • Artikel
  • Diskussion (10)
Bei der Registrierung in Gastlokalen wird auch geschummelt. Etliche Gäste heißen angeblich wie der Kanzler oder der Landeshauptmann.
© Thomas Boehm / TT

Von Thomas Hörmann

Innsbruck – Sebastian Kurz ist derzeit sehr häufig in den Innsbrucker Gastlokalen anzutreffen. Zumindest, wenn es nach den Registrierungen geht, die die Gäste seit zehn Tagen ausfüllen müssen. „Wenn unsere Besucher einen offenkundig falschen Namen angeben, dann ist es meist der des Kanzlers“, weiß der Kellner einer Innsbrucker Innenstadt-Bar. Aber auch mehrere Angela Merkels „trinken hier immer wieder einen Cappuccino“. Zuletzt war auch ein Johnny Makkaroni da. Andere bleiben hingegen weg, weil sie sich nicht registrieren wollen: „Pro Tag fehlen uns sicher 20 Kunden.“


Kommentieren


Schlagworte