In 24 Stunden 4.453 Corona-Neuinfektionen in Österreich

Das Coronavirus breitet sich rasant in Österreich aus. Innerhalb von 24 Stunden sind laut Gesundheits- und Innenministerium 4.453 Neuinfektionen registriert worden, die meisten in Niederösterreich. Das ist der bisher höchste Wert seit Ausbruch der Pandemie. Auf einem weiter hohen Niveau ist auch die Zahl der Hospitalisierungen. Angesichts der Zahlen könnten am Abend 51 weitere Bezirke bzw. Regionen von der Ampel-Kommission zur Rot-Schaltung vorgeschlagen werden.

Zum ersten Mal hat ein Bundesland bei den Neuinfektion die 1.000er-Marke überschritten. In Niederösterreich wurden von Mittwoch auf Donnerstag 1.074 Fälle registriert. Allerdings waren es tags zuvor mit 103 recht wenige Neuinfektionen in dem Bundesland, das legte den Schluss nahe, dass erst heute die Daten ins Epidemiologischen Melderegister (EMS) nachgetragen wurden.

1.692 Menschen befinden sich in Spitalsbehandlung, das sind um 192 Menschen mehr als noch tags zuvor. Rasant ist auch die Zunahme jener Menschen, die auf Intensivstationen behandelt werden müssen. 248 Personen erhalten derzeit Intensivpflege.

Deutlich gestiegen ist auch die Zahl der Toten - am Donnerstag wurden 29 weitere Todesfälle verzeichnet. Insgesamt starben seit Beginn der Pandemie 1.056 Menschen an den Folgen von Covid-19, die meisten (333) in Wien.

Am Donnerstagabend tagt wie jede Woche die Corona-Ampelkommission. Laut der Experten-Empfehlung an die Ampel-Kommission, die der APA vorliegt, werden 51 weitere Bezirke bzw. Regionen zur Rot-Schaltung vorgeschlagen. Bisher waren 25 Regionen als Gebiete mit „sehr hohem“ Risiko eingestuft. Damit wären dann 76 der insgesamt 93 in der Ampel definierten Regionen Hochrisiko-Gebiete. Betroffen ist auch Wien.

Folgt die Kommission den Vorschlägen, werden weite Teile der Österreich-Karte rot („sehr hohes Risiko“) eingefärbt. Von Rot-Schaltungen betroffen wären dann alle Bundesländer - zuletzt waren noch Wien (das als gesamte Region beurteilt wird) und Kärnten ohne rote Flecken.

Der Vorschlag sieht neben Wien auch ganz Salzburg sowie Oberösterreich komplett rot. Grün wäre keine einzige Region mehr, gelb („mittleres Risiko“) lediglich vier: Spittal an der Drau (Kärnten), Murau (Steiermark), sowie die Regionen Großes Walsertal und Klostertal-Arlberg (jeweils Vorarlberg).


Kommentieren


Schlagworte