Jurij Rodionov im Wien-Achtelfinale ausgeschieden

Lokalmatador Jurij Rodionov ist am Donnerstag im Achtelfinale des Erste Bank Open in Wien ausgeschieden. Der 21-jährige Wahl-Wiener musste sich dem Briten Daniel Evans nach 102 Minuten mit 5:7,3:6 geschlagen geben. Rodionov hatte als Wildcard-Spieler in der ersten Runde sensationell den Weltranglisten-Zwölften Denis Shapovalov ausgeschaltet.

Als nun letzter Österreicher im Einzelbewerb spielte am Abend noch Titelverteidiger Dominic Thiem (AUT-2) gegen den Chilenen Cristian Garin um den Einzug ins Viertelfinale.


Kommentieren


Schlagworte