Die 58. Viennale endet rechtzeitig vor dem Lockdown

Mit der Verleihung der Preise geht heute, Sonntag, Abend die 58. Viennale in Coronazeiten zu Ende - rechtzeitig vor dem neuerlichen Lockdown. Bei der Gala im Gartenbaukino zeigt Direktorin Eva Sangiorgi zum Ende ihrer dritten Festivalausgabe den Dokumentarfilm „The Truffle Hunters“ von Michael Dweck und Gregory Kershaw, die sich auf die Fährte norditalienischer Trüffelsucher begeben haben.

Zuvor werden aber traditionell auch im besonderen Coronajahr mit einer um drei Tage verkürzten Festivalzeit und insgesamt massiv reduziertem Sitzplatzangebot die Auszeichnungen der Viennale verliehen, die keinen offiziellen Wettbewerb hat. So werden die Wiener Filmpreise für den besten österreichischen Spiel- und Dokumentarfilm des vergangenen Jahres, der FIPRESCI-Preis der internationalen Filmkritik, der „Standard“-Publikumspreis sowie der ErsteBank MehrWERT-Filmpreis vergeben.


Kommentieren


Schlagworte