Frau in Wien-Penzing umgebracht, Mann tötete sich selbst

Mordalarm in Wien-Penzing: Eine 29-jährige Frau ist von ihrer Mutter und ihrem Ex-Freund am späten Sonntagnachmittag tot in ihrer Wohnung in Wien-Penzing aufgefunden worden. Das Opfer wies eine Schussverletzung im Kopfbereich auf. Ermittler fuhren daraufhin zur Wohnung des Halbbruders des Ex-Freunds in Wien-Neubau und fanden dort seine Leiche. Er dürfte Selbstmord verübt haben.

Laut Polizeisprecher Markus Dittrich hatten die 29-Jährige und der 51-jährige Halbbruder seit einiger Zeit näheren Kontakt. Er besaß zwei Faustfeuerwaffen, eine Glock-Pistole und einen Revolver. Mit einer der beiden Waffen wurde die 29-Jährige in ihrer Wohnung in der Satzberggasse erschossen.

Die Hintergründe der Bluttat sind noch völlig unklar. Weitere Erkenntnisse versprachen sich die Ermittler von den Einvernahmen unter anderem des 36-jährigen Ex-Freundes der Frau und ihrer Mutter.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte