Tiroler Judo-Hoffnung Kraft bereit für das Debüt bei der Europameisterschaft

Nach Bronze bei der Staatsmeisterschaft greift Tirols Judo-Kämpferin Pia Kraft (blau) morgen bei der U 21-Europameisterschaft in Porec an.
© gepa

Die gute Nachricht kam etwas überraschend und ist umso erfreulicher. Die 18-jährige Hallerin Pia-Jaqueline Kraft wurde für die Judo-U21-Europameisterschaft in Porec (CRO) nominiert und greift morgen erstmals ins Geschehen ein. Kommende Woche ist zudem ein Start in der U23-Kategorie geplant. „Eine gewisse Aufregung ist da“, erzählte die Sport-BORG-Schülerin, die sich auf der Matte beweisen will. Rückenwind gibt ihr die kürzlich errungene Bronze-Medaille (bis 70 kg) bei den Staatsmeisterschaften.

Pia Kraft mit Trainerin Anna-Katharina Told.
© TJV

Die bisherige Saison war aufgrund der Corona-Krise von nur wenigen Wettkämpfen gekennzeichnet, ein Highlight in der noch jungen Karriere war ein neunter Platz bei den Europäischen Jugendspielen (EYOF) 2019 in Aserbaidschan. Mit Bernadette Graf und der kürzlich zurückgetretenen Kathrin Unterwurzacher hat Kraft zwei große Vorbilder im Judozenturm Innsbruck. „Ich habe regelmäßig mit ihnen trainiert, man kann von ihnen vieles lernen.“ Nun will Kraft bei ihrer ersten EM-Teilnahme die Muskeln spielen lassen und schmiedet große Pläne für die Zukunft. „Mein Traum wäre, bei Olympia dabei zu sein!“

Mit Peter Lichtblau ist noch ein weiterer Tiroler bei der EM dabei. Tirols Judoverbands-Vize­präsident ist als Kampfrichter im Einsatz. (ben)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte