Schimpansen nach Ausbruch in niederländischem Zoo erschossen

Ein niederländischer Zoo hat zwei Schimpansen nach einem Ausbruch aus ihrem Gehege erschossen. Die Affen hätten sich aggressiv verhalten, teilte der Tierpark Amersfoort am Dienstag mit. „Wir bedauern diesen Vorfall sehr.“ Besucher und Mitarbeiter des Zoos waren den Angaben zufolge nicht zu Schaden gekommen.

Vermutlich hatte ein Tierpfleger das Tor zum Gehege nicht richtig verschlossen - so konnten die Schimpansen namens Mike und Karibuna entkommen. Kaum war der Ausbruch der beiden Affen entdeckt worden, wurden die Besucher gewarnt. Das Imponiergehabe der männlichen Affen könne für Menschen gefährlich werden, erklärt der Zoo. „Um eine weitere Eskalation zu verhindern, wurden diese zwei männlichen Schimpansen erschossen.“ Eine Betäubung sei keine Alternative gewesen. Der Zoo sprach von einem „schwarzen Tag“.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte