Salzburger kassieren in CL 2:6-Heimniederlage gegen Bayern

Fußball-Meister Red Bull Salzburg hat die Überraschung verpasst. Die Salzburger mussten sich in der Champions League am Dienstag Titelverteidiger Bayern München am Ende deutlich mit 2:6 geschlagen geben. Treffer von Mergim Berisha (4.) und Masaya Okugawa (66.) waren zu wenig, weil die Deutschen dank Robert Lewandowski (21./Elfmeter, 88.), einem Eigentor von Rasmus Kristensen (44.), Jerome Boateng (79.), Leroy Sane (83.), Lucas Hernandez (92.) sechsmal trafen.

Salzburg liegt in Gruppe A nach drei Partien mit einem Punkt am Tabellenende. Die Bayern stehen mit dem Punktemaximum schon vor dem Aufstieg ins Achtelfinale. Der Zweite Atletico Madrid ist nach einem 1:1 bei Lok Moskau (2 Punkte) drei Punkte von den Salzburgern entfernt. Die Mannschaft von Trainer Jesse Marsch trifft am 25. November in München erneut auf die Bayern.


Kommentieren


Schlagworte