Gestohlener Sportwagen nach drei Jahren aufgetaucht

Ein seit drei Jahren international zur Fahndung ausgeschriebener Sportwagen im Wert von mehr als einhunderttausend Euro ist am Mittwochabend in der Oststeiermark von Polizeibeamten entdeckt und sichergestellt worden. Der Zivilstreife war der ursprünglich in Belgien angemeldete Wagen auf einem Parkplatz auf der Autobahnraststation Loipersdorf (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) aufgefallen.

Als die Zivilstreife beim optisch auffälligen Wagen eine Fahrzeug- und Lenkerkontrolle durchführte, stellte sich heraus, dass das Fahrzeug seit 2017 zur Fahndung ausgeschrieben war, hieß es vonseiten der Landespolizeidirektion Steiermark gegenüber der APA. Der 49-jährige Lenker, ein italienischer Staatsbürger, gab gegenüber der Polizei an, dass er den Sportwagen im Auftrag einer tschechischen Firma nach Italien überstellen sollte. Er konnte authentische Dokumente wie Kaufvertrag, Typenschein sowie Zulassungsschein vorlegen. Der Wagen wurde sichergestellt, der Lenker über Anordnung der Staatsanwaltschaft zum Verdacht der Hehlerei auf freiem Fuß angezeigt.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte