Lehrer in Rotterdam wegen Aufhängens einer Karikatur bedroht

Nach der Bedrohung eines Lehrers in Rotterdam wegen des Aufhängens einer Karikatur zum Thema islamistischer Terror ist eine junge Frau festgenommen worden. Das teilte die Polizei am Freitag in Rotterdam mit. Die 18-Jährige stehe unter dem Verdacht, auf sozialen Medien zu „Straftaten gegen die Schule und den Lehrer“ aufgerufen zu haben. Der Lehrer war wegen der Bedrohungen untergetaucht.

Der Lehrer hatte im Klassenraum eine Karikatur zum Anschlag von Islamisten auf das französische Satiremagazin „Charlie Hebdo“ aufgehängt. Auf der war ein enthaupteter Mann zu sehen, der dem Jihadisten, der ihm grade den Kopf abgeschlagen hatte, noch die Zunge herausstreckt. Nach der Ermordung eines Lehrers bei Paris durch einen Islamisten hatten Schüler in Rotterdam gefordert, dass die Karikatur entfernt werde, weil sie den Islam beleidige. Nachdem ein Foto der Zeichnung auf sozialen Medien verbreitet worden war, war der Lehrer ernsthaft bedroht worden. Politiker hatten entsetzt reagiert und von einem Angriff auf die Meinungsfreiheit gesprochen.


Kommentieren


Schlagworte