Extrem seltener pinker Diamant in Genf versteigert

Hier zählen äußere und innere Werte gleichermaßen: Ein extrem seltener pinker Diamant wird am Mittwoch vom Auktionshaus Sotheby‘s in Genf versteigert. Es ist der größte Diamant, der laut dem Auktionshaus in seiner Kategorie - „apart-lebendiges lila-pink“ - jemals unter den Hammer kam. Der Wert des 14,83 Karat-Schmuckstücks mit dem Namen „Der Geist der Rose“ beträgt demnach zwischen 19 und 32 Millionen Euro.

„Pinke Diamanten jeder Größe treten in der Natur extrem selten auf“, erklärte Gary Schuler, Leiter der Schmuck-Abteilung des Auktionshauses, in einem Bericht. „Nur ein Prozent aller pinken Diamanten sind größer als zehn Karat.“

Der Diamant war bereits im Juli 2017 in Russland geschürft worden. Ein Jahr lang wurde er nach Angaben eines Sotheby-Mitarbeiters von Schleifmeistern bearbeitet. Demnach ist die Hälfte der zehn wertvollsten Diamanten, die jemals versteigert wurden, pink.

Der Preis des Diamanten wird wohl von der kürzlich erfolgten Schließung der weltweit größten Mine für pinke Diamanten in Australien beeinflusst werden. Sie war bis vor kurzem für mehr als 90 Prozent der weltweiten Produktion pinker Diamanten verantwortlich. Nun ist die Mine erschöpft.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte