Nizza erinnert am Samstag an drei Anschlagsopfer

In der südfranzösischen Küstenstadt Nizza wird am Samstag der drei Todesopfer des Anschlags in einer Kirche vor gut einer Woche gedacht. Zu der nationalen Trauerfeier wird auch Frankreichs Regierungschef Jean Castex erwartet. Die Familien der drei Getöteten sind ebenfalls eingeladen. Seit dem mutmaßlich islamistischen Anschlag gilt in Frankreich die höchste Terror-Warnstufe.

Am Donnerstag vergangener Woche hatte ein 29-jähriger Tunesier zwei Frauen und einen Mann in der Basilika von Nizza brutal mit einem Messer ermordet. Bei seiner Festnahme rief er mehrfach „Allahu Akbar“ (Gott ist groß). Die französische Regierung geht deshalb von einem „islamistischen Terroranschlag“ aus.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte