14-jähriger Schüler bedroht Lehrerin mit Schreckschusswaffe

Eine 14-jähriger Schüler hat am Freitag während des Unterrichts eine Lehrerin in einer Schule in Pasching (Bezirk Linz-Land) mit einer Schreckschusspistole bedroht. Der Jugendliche zielte in Richtung der Lehrerin und repetierte die Waffe. Die Tat wurde zwar nicht von der Lehrerin, aber von mehreren Mitschülern wahrgenommen und sogar gefilmt, berichtete die Polizei.

Am Freitag, kurz vor 10.00 Uhr, langte bei der Polizei eine anonyme Anzeige ein, dass ein 14-Jähriger in der Schule mit einer Schreckschusspistole hantieren soll. Polizisten fanden den Jugendlichen daraufhin mit der Schreckschusspistole im Hosenbund in der Schule.

Die Schreckschusspistole wurde sichergestellt und gegen den Verdächtigen ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Der Schüler wird wegen gefährlicher Drohung bei der Staatsanwaltschaft Linz und bei der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land nach dem Waffengesetz angezeigt.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte