Über 11.000 Corona-Neuinfektionen in Tschechien

In Tschechien hat das Gesundheitsministerium am Samstag 11.549 Neuinfektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden verzeichnet. Insgesamt sind damit 403.497 bisher Ansteckungsfälle nachgewiesen. Das Land, in dem 10,7 Millionen Menschen leben, wies in den vergangenen beiden Wochen in Europa die meisten Todesfälle gemessen an der Einwohnerzahl auf. Es starben bisher 4.330 Menschen an oder mit dem Virus. Tschechien hat auch eine der höchsten Infektionsraten in Europa.

Aus Deutschland wurden 23.399 Neuinfektionen gemeldet. Damit belief sich die Gesamtzahl auf mittlerweile 642.488 Fälle. Den Daten zufolgen starben weitere 130 Menschen an oder mit dem Virus, insgesamt 11.226. Am Freitag waren erstmals mehr als 20.000 Neuinfektionen an einem Tag verzeichnet worden.

Indien registrierte 50.356 Corona-Neuinfektionen. Damit wuchs die Gesamtzahl der Ansteckungen binnen 24 Stunden auf 8,46 Millionen, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Die Zahl der Todesfälle erhöhte sich um 577 auf 125.562. Indien weist nach den USA weltweit die zweitmeisten bestätigten Ansteckungen auf, verzeichnet aber seit September einen Abwärtstrend bei den Neuinfektionen.

Unterdessen verzeichneten die USA nach aktualisierten Daten mit mindestens 129.606 Corona-Neuinfektionen den dritten Tag in Folge einen Rekordwert. Damit kletterte die Gesamtzahl der Ansteckungen auf 9,78 Millionen, wie eine Erhebung auf Basis offizieller Daten ergab. Die Zahl der Todesfälle nach einer Infektion erhöhte sich um mindestens 1.219 auf 236.250. Wie rasant das Virus sich landesweit ausbreitet, zeigt, dass allein 20 der 50 Bundesstaaten einen neuen Höchstwert meldeten. Die USA sind das am stärksten von der Pandemie betroffene Land weltweit.


Kommentieren


Schlagworte