Sabitzer traf bei Leipzigs 3:0 gegen Freiburg per Elfmeter

RB Leipzig mischt in der deutschen Fußball-Bundesliga weiter im Kampf um die Tabellenführung mit. Die Leipziger erfüllten am Samstagnachmittag mit einem 3:0-Heimsieg gegen Freiburg ihre Pflicht und liegen vor dem Schlager zwischen Borussia Dortmund und Bayern München (18.30 Uhr) einen Punkt vor den beiden Topteams. Leipzig-Kapitän Marcel Sabitzer erzielte per Elfmeter sein zweites Saisontor (70.).

Die Leipziger hatten am Mittwoch in der Champions League bereits mit einem 2:1-Sieg in der Halbfinal-Revanche gegen Paris Saint-Germain aufgezeigt. Nun gaben sie auch in der Liga die Antwort auf ihre erste Saisonniederlage vergangene Woche in Mönchengladbach (0:1). Ibrahima Konate brachte den Red-Bull-Club in Führung. Nordi Mukiele hatte nach einer Flanke von Sabitzer per Kopf aufgelegt (26.).

Sabitzer erhöhte nach Foul an Christopher Nkunku. Der Steirer traf sicher in die linke untere Ecke. Schon sein erstes Saisontor vor zwei Wochen gegen Hertha BSC (2:1) hatte der ÖFB-Teamspieler vom Elfmeterpunkt erzielt. Für den Endstand sorgte Angelino mit einem sehenswerten Freistoß (89.). Konrad Laimer fehlte Leipzig weiterhin wegen seiner Knieverletzung, bei Freiburg spielte Philipp Lienhart durch.

Im Kellerduell zwischen Mainz 05 und Schalke 04 gab es keinen Sieger, beide Teams sind nach einem 2:2 weiter sieglos. Schlusslicht Mainz ging vor der Einwechslung von Karim Onisiwo zwar zweimal in Führung, liegt mit nur einem Punkt aus sieben Runden aber weiter zwei Zähler hinter Schalke (mit Alessandro Schöpf) und dem 1. FC Köln. Auch der VfB Stuttgart mit dem im Finish eingewechselten Sasa Kalajdzic und Eintracht Frankfurt von Trainer Adi Hütter, Martin Hinteregger und Stefan Ilsanker trennten sich 2:2.

Klare Siege gab es für die Berliner Clubs. Hertha BSC setzte sich beim FC Augsburg (Michael Gregoritsch in der 60. Minute ausgewechselt) mit 3:0 durch. Union Berlin fertigte Aufsteiger Arminia Bielefeld gar mit 5:0 ab und schob sich nach sechs Spielen ohne Niederlage vorübergehend auf den vierten Tabellenplatz. Der deutsche Ex-Nationalspieler Max Kruse glänzte mit einem Elfertor und zwei Assists. Christopher Trimmel spielte als Union-Kapitän ebenso durch wie Manuel Prietl in Bielefelds Mittelfeld.


Kommentieren


Schlagworte