Biden-Fans strömen zum Weißen Haus in Washington

Nach dem Wahlsieg von Joe Biden bei der US-Präsidentschaftswahl sind dessen Anhänger am Samstag zum Weißen Haus in Washington geströmt. Mit einem Hupkonzert und Jubelrufen bewegten sie sich auf den Amtssitz des Präsidenten zu, um den Sieg des 77-jährigen Demokraten zu feiern, wie AFP-Reporter berichteten. In vielen Großstädten der USA brach nur Sekunden, nachdem mehrere US-Medien Biden zum Sieger der Wahl erklärten, großer Jubel aus.

Auf den Straßen New Yorks klatschten, schrien und jubelten die Menschen. Hunderte strömten zum Times Square und feierten. Viele Autofahrer betätigten pausenlos ihre Hupen. Auch nach einer Stunde hatte der andauernde Applaus noch kein Ende genommen.

Fernsehsender zeigten auch Bilder aus Philadelphia in Pennsylvania mit feiernden Menschen. Kurz nachdem einige noch ausstehende tausend Stimmen von dort bekanntgegeben wurden, hatten US-Sender Joe Biden zum Sieger ausgerufen.

Die Metropolen an der US-Ostküste gelten als liberal und demokratisch, Joe Biden hat dort ersten Ergebnissen zufolge den weit überwiegenden Teil der Stimmen geholt. New York ist aber auch die Geburtsstadt des noch amtierenden US-Präsidenten Donald Trump.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte