Juventus trotz Ronaldo-Treffers nur 1:1 bei Lazio

Titelverteidiger Juventus Turin hat am Sonntag in der italienischen Fußball-Meisterschaft den Sprung auf Platz zwei verpasst. Die Turiner kamen nach Führung durch Superstar Cristiano Ronaldo (15.) wegen eines Gegentors in der Nachspielzeit nicht über ein 1:1 bei Lazio Rom hinaus. Felipe Caicedo traf in der 95. Minute. Juventus ist damit nach sieben Runden zwar weiter ungeschlagen, kommt aber nicht an Spitzenreiter AC Milan heran, der am Sonntagabend Hellas Verona empfing.

Ronaldo hatte sein Team mit seinem sechsten Saisontreffer aus kurzer Distanz in Führung gebracht. Der Portugiese traf zudem einmal die Stange, wurde eine Viertelstunde vor Schluss aber mit Knöchelproblemen ausgewechselt. Bei Lazio fehlte Torschützenkönig Ciro Immobile wegen eines positiven Corona-Tests. Für ihn sprang einmal mehr Caicedo in die Bresche. Der eingewechselte Ecuadorianer hatte schon in der Vorwoche gegen Torino in der 98. Minute den Siegestreffer erzielt (4:3) und in der Champions League bei Zenit St. Petersburg zum 1:1-Endstand ausgeglichen.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte