Kinder warfen Elektrogeräte aus Wohnungsfenster in Linz

Ein Linzer Geschwisterpaar, elf und 13 Jahre alt, hat in der Nacht auf Sonntag in Linz Elektrogeräte aus dem Wohnungsfenster auf die Straße geworfen. Ausschlaggebend dafür war eine von der Mutter ironisch gemeinte Aussage. Denn zuvor hatten die Kinder Wasserbomben auf Autos geschmissen, worauf sie von der Mutter zurecht gewiesen wurden. Dabei soll die Mutter gesagt haben, die Kinder sollten stattdessen „das alte Gerümpel“ rauswerfen.

Die ironisch gemeinte Aussage der Mutter nahmen die Kinder ernst und warfen anschließend Elektrogeräte aus dem Fenster. Nachdem die Polizei verständigt worden war, entsorgten die Kinder die Wasserbombenreste und den Elektroschrott von der Straße.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte