Last-Minute-Tor von Ibrahimovic rettet Milan Remis

Altstar Zlatan Ibrahimovic hat die erste Saisonniederlage von AC Milan in der italienischen Serie A in letzter Minute verhindert. Der Schwede rettete seinem Team am Sonntag in der 93. Minute einer umkämpften Partie noch das 2:2 gegen Hellas Verona. Nach fünf Siegen und zwei Remis bleibt Milan nach der siebenten Runde Spitzenreiter. Überraschungs-Zweiter ist Sassuolo mit dem Ex-Rapidler Mert Müldür, zwei Zähler hinter den Mailändern.

In Mailand lagen die Gäste nach knapp 20 Minuten durch Antonin Barak (6.) und Mattia Zaccagni (19.) vorn, beim 1:2 profitierte Milan von einem Eigentor durch Giangiacomo Magnani (27.). Ibrahimovic verschoss in der 65. Minute einen Foulelfmeter. Zuvor hatte Napoli in Bologna mit 1:0 gewonnen und sich mit drei Punkten Rückstand auf Milan auf Platz drei geschoben.

Titelverteidiger Juventus Turin hat indessen am Sonntag den Sprung auf Platz zwei verpasst. Die Turiner kamen nach Führung durch Superstar Cristiano Ronaldo (15.) wegen eines Gegentors in der Nachspielzeit nicht über ein 1:1 bei Lazio Rom hinaus. Felipe Caicedo traf in der 95. Minute. Juventus ist damit nach sieben Runden zwar weiter ungeschlagen, kommt aber nicht an Spitzenreiter AC Milan heran.

Ronaldo hatte sein Team mit seinem sechsten Saisontreffer aus kurzer Distanz in Führung gebracht. Der Portugiese traf zudem einmal die Stange, wurde eine Viertelstunde vor Schluss aber mit Knöchelproblemen ausgewechselt. Bei Lazio fehlte Torschützenkönig Ciro Immobile wegen eines positiven Corona-Tests. Für ihn sprang einmal mehr Caicedo in die Bresche. Der eingewechselte Ecuadorianer hatte schon in der Vorwoche gegen Torino in der 98. Minute den Siegestreffer erzielt (4:3) und in der Champions League bei Zenit St. Petersburg zum 1:1-Endstand ausgeglichen.


Kommentieren


Schlagworte