Sean Connerys erste James-Bond-Pistole wird versteigert

Die Handfeuerwaffe, die der jüngst verstorbene Sean Connery in seinem legendären ersten Auftritt als Geheimagent in „James Bond jagt Dr. No“ 1962 abfeuerte, ist das Toplos einer Hollywoodauktion, die am 6. Dezember über die Bühne geht. Die halbautomatische Walther PP kommt auf einen Schätzwert zwischen 150.000 und 200.000 US-Dollar (126.370 und 168.490 Euro), teilte Julien‘s Auctions am Montag in Beverly Hills mit.

Die Pistole wird vom Requisitenlieferanten BAPTY aus Großbritannien zur Versteigerung gebracht. Neben der Walther PP kommen rund 500 weitere Hollywoodstücke zur Auktion, darunter ein Helm von Tom Cruise aus dem Fliegerfilm „Top Gun“. Und auch das erste Kleid, das Michelle Obama als First Lady trug, könnte einen neuen Besitzer oder eine neue Besitzerin finden.


Kommentieren


Schlagworte