Grabher musste in Linz wegen Knöchelverletzung aufgeben

Für Julia Grabher ist die Hoffnung auf einen Einzug ins Achtelfinale des Tennis-WTA-Turniers in Linz am Dienstag früh beendet worden. Die 24-jährige Vorarlbergerin musste im Erstrundenduell des Upper Austria Ladies mit der Rumänin Sorana Cirstea bei einer Führung von 3:2 wegen einer Verletzung am rechten Knöchel aufgeben. Österreichs Nummer zwei durfte sich dank einer Wildcard im Hauptbewerb des Heimevents versuchen.

Damit ist mit Barbara Haas nur noch eine ÖTV-Spielerin im Bewerb vertreten, sie startet am Mittwoch (3. Partie nach 12.00 Uhr, nicht vor 16.00 Uhr) gegen die als Nummer fünf gesetzte Russin Veronika Kudermetowa.

Verwandte Themen