Geiger Yury Revich spielt „Music for Peace“

Einen positiven, verbindenden Blick auf die Welt bietet der Violinist Yury Revich, der schon im Frühjahr im Wiener Stephansdom ein Benefizkonzert zugunsten des Corona-gebeutelten Italiens gespielt hat. Am Sonntag (15.11., 20 Uhr) gibt er auf seinem YouTube-Kanal ein Live-Konzert. „Alle streiten sich heutzutage so sehr um Politik und Religion, und ich habe das Gefühl, ich muss Musik spielen, die verbindet und friedlich ist“, so der Musiker.

Das Konzert widmet der 29-Jährige „den Opfern des Terroranschlags in Wien letzte Woche“, wie er schreibt. Als Ehrengast ist der Tenor Ramon Vargas angekündigt, weitere Gäste sind Peter Frisé an der Orgel und Yuliya Draganova am Klavier. Auf dem Programm stehen u.a. „Ave Maria“ von Franz Schubert, Bachs „Air“ oder Tschaikowskys „Valse Sentimental“.

)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte