Starker Auftakt von Woods bei US Masters

Der Auftakt zum 84. US Masters in Augusta hätte Tiger Woods kaum besser gelingen können. Mit 68 Schlägen (4 unter Par) setzte sich der Titelverteidiger in der Spitzengruppe fest. Einen solchen Auftritt am prestigeträchtigsten Golfturnier hätte dem Superstar derzeit kaum jemand zugetraut, denn seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs in den USA im Juni klassierte sich Woods in sechs Turnieren nie besser als auf dem 37. Rang.

An seinem Lieblingsturnier jedoch, das er insgesamt fünfmal und zuletzt im April 2019 gewonnen hatte, spielte Woods fürs Erste wie zu den besten Zeiten. Auf den 18 Spielbahnen musste er keinen einzigen Schlagverlust hinnehmen. Der 44-Jährige lieferte 14 Pars und vier Birdies ab.

Woods spielte am Donnerstag mit einer frühen Startzeit. Schon kurz nach Beginn musste das Turnier wegen Gewittern für ungefähr drei Stunden unterbrochen werden. Auch Bernd Wiesberger musste daher länger auf seinen Abschlag warten. Der Burgenländer verzeichnete auf den ersten sechs Löchern einen Schlaggewinn und lag damit im vorderen Mittelfeld.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte