Libysche Konfliktparteien vereinbarten Wahl für Ende 2021

Die Bürgerkriegsparteien in Libyen haben sich nach Angaben der Vereinten Nationen (UN) auf den 24. Dezember 2021 als Termin für Präsidentschafts- und Parlamentswahlen geeinigt. Davor müsse eine Einheitsregierung gebildet werden, erklärte die amtierende Libyen-Beauftragte Stephanie Williams am Freitag. Sie hatte am Mittwoch einen Durchbruch bei den politischen Gesprächen über die Zukunft des Landes verkündet.

Den Verhandlungen in Tunesien war im Oktober eine Vereinbarung der Konfliktparteien auf eine Waffenruhe vorausgegangen. Das an Öl- und Gasvorkommen reiche Land war nach der Absetzung des Machthabers Muammar Gaddafi 2011 ins Chaos gestürzt.


Kommentieren


Schlagworte