Viele „Liebesgrüße“ für Schader nach der Verschiebung des Star-Revivals

2021 will Ralph Schader (l.) Stars wie Giovane Elber in Empfang nehmen.
© Schopper

Tirols Organisator und Moderator ­Ralph „The Voice“ Schader muss sein hochkarätiges Star-Revival im Dezember (14.–18.12.) verschieben, denn der schon zu Jahresbeginn fixierte Termin war aufgrund der schweren Corona-Krise nicht zu halten. Die gute Nachricht: In einem Jahr soll es in Nauders (Hotel Almhof) und der Imster Sporthalle aber so weit sein.

„Giovane (Elber; Anm.) hat mich angerufen und war auch enttäuscht“, schrieb Bulgariens Fußball-Star Krasimir Balakov, der mit dem Brasilianer früher gemeinsam beim VfB Stuttgart gezaubert hat. 70 internationale Kickergrößen aus zwölf Ländern hatten sich angekündigt. Darunter DFB-Teamchef Joachim Löw, Russlands Legende Stani Tschertschessow oder Ex-FC-Tirol-Regisseur Pipo Gorosito, der extra aus Argentinien anreisen wollte.

Der Tenor „So ein Fest stellst nur du auf die Beine“ weckt auch bei nationalen Kickergrößen wie Salzburgs Europacup-Helden um Heimo Pfeifenberger die Vorfreude auf 2021, um alte Freundschaften aufleben zu lassen. Einige wie Tirols Akademie-U18-Trainer Andi Spielmann hatten sich mit Augenzwinkern sogar extra einem Fitnessprogramm fürs Legendenturnier unterzogen: „Die körperliche Vorbereitung hat mir ja nicht geschadet.“ (lex)


Kommentieren


Schlagworte