Blau-Weiß Linz und Amstetten letzte ÖFB-Cup-Achtelfinalisten

Die beiden Zweitligisten FC Blau-Weiß Linz und SKU Amstetten sind am Samstag als letzte Teams ins Achtelfinale des Fußball-ÖFB-Cups eingezogen. Die Oberösterreicher hatten im Nachtragsspiel der 2. Runde beim Tiroler Regionalligisten SVG Reichenau/Innsbruck wenig Mühe und behielten mit 3:0 die Oberhand. Deutlich härter kämpfen mussten die Niederösterreicher, die den Regionalliga-Mitte-Vertreter SV Allerheiligen erst in der Verlängerung mit 1:0 niederrangen.

Die Linzer legten in Innsbruck schon früh den Grundstein für den Sieg und wenig überraschend stand dabei Fabian Schubert im Mittelpunkt. Der 26-jährige Stürmer traf innerhalb kurzer Zeit zweimal (13., 26.) und schraubte damit seine imposante Saisonbilanz auf 17 Tore in 11 Pflichtspielen. Für den Schlusspunkt sorgte Danilo Mitrovic (51.). In Allerheiligen avancierte bei sehr schwierigen Platzverhältnissen der 28-jährige Patrick Schagerl erst in der 117. Minute zum Matchwinner für den Favoriten.

Am Samstagabend findet mit dem Zweitliga-Duell FAC Wien gegen SK Austria Klagenfurt (20.25 Uhr, live ORF Sport+) bereits das erste Achtelfinalspiel statt.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte