Kitzbühel meldet sich nach 26 Tagen Pause wieder zurück am Eis

Die Adler Kitzbühel empfangen heute (19.30 Uhr) nach über drei Wochen Corona-Pause in der Alps Hockey League die Red Bull Juniors.

Nach Corona-Fällen im Team will der EC Kitzbühel (blau) mit einem Doppel­pack gegen RB Juniors in die Erfolgsspur zurückkehren.
© www.muehlanger.at

Kitzbühel – „Alle sind froh darüber, dass es endlich wieder losgeht“, sagt Adler Top-Scorer Mikael Johansson. Ganze 26 Tage liegt das letzte Spiel des EC Kitzbühel schon zurück. Nach dem beeindruckenden 6:1 gegen Lustenau gingen im Sportpark Kitzbühel die Lichter aus. Heute (19.30 Uhr) kehren die Cracks von Coach Charles Franzen gegen die Red Bull Juniors auf das Eis zurück – natürlich ohn­e Fans in der Halle.

Für Franzen zählt beim Re-Start in die Liga eines ganz besonders: „In erster Linie bin ich froh darüber, dass all­e wieder gesund sind“, sagt der Adler-Coach. „Es ist lange her, dass wir gespielt haben, deshalb werden wir wohl ein paar Spiele benötigen, bis wir wieder auf Kurs sind.”

Dass die Red Bull Juniors am Samstag eine überraschende Niederlage gegen den EC Bregenzerwald in Dornbirn einstecken mussten, kümmert ihn überhaupt nicht: „Wir müssen auf uns schauen.“ Der Schwede erwartet, dass die Bullen von der ersten Sekunde an sehr ambitioniert auftreten: „Ich hoffe, dass wir clever dagegenhalten können und bereit sind, den Kampf aufzunehmen.“ Das Rückspiel in der Mozartstadt folgt bereits am Donnerstag. (TT)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte