Exklusiv

Messe im Lockdown online feiern oder mit „Stellvertretern“

In den Pfarren gibt es unterschiedliche Ansätze, um trotz des Lockdowns miteinander Gottesdienste zu feiern. Messen gibt es auch im Livestream.

Schon in der Karwoche fanden in St. Andrä die Gottesdienste unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.
© Blassnig Christoph

Von Christoph Blassnig

Lienz, Sillian – Die katholische Kirche setzt die Feier von öffentlichen Gottesdiensten bis 6. Dezember aus. Nicht öffentlich zugängliche Gottesdienste im kleinsten Kreis an Sonn- und Wochentagen sind unter bestimmten Bedingungen jedoch weiterhin gestattet. Diese Möglichkeit wird der Lienzer Dekan Franz Troyer wieder nutzen: „An ausgewählten Tagen und zu wechselnden Uhrzeiten werde ich mit höchstens zehn Personen eine heilige Messe feiern – aus der Gemeinde stellvertretend für alle in der Gemeinde“, kündigt Troyer an. Dadurch soll vermieden werden, dass zu den bekannten Messzeiten zu viele Menschen zusammentreffen. „Ich kann mir vorstellen, dass wir über die Lautsprecher Musik abspielen, um im Kirchenraum eine angenehme und feierliche Stimmung zu schaffen“, meint der Lienzer Dekan.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte