Exklusiv

Corona-Krise: Der Urlaub spielt sich im Moment nur im Kopf ab

Aufgrund der aktuellen Corona-Beschränkungen stehen nur sehr wenige Urlaubsdestinationen zur Auswahl. Die Tiroler sind verunsichert, es werden derzeit fast keine Urlaube gebucht. Zu Weihnachten soll sich das jedoch ändern.

Der Strand von Santa Monica im US-Bundesstaat Kalifornien ist durch die Covid-19-Pandemie menschenleer.
© iStock

Ein Flugzug ganz für sich alleine zu haben, bleibt im Normalfall Milliardären, Königsfamilien und Staatsoberhäuptern vorbehalten. Und Stefan Plattner. Denn als der Tiroler vor knapp zwei Wochen nach China flog, war er der einzige Passagier in einem Airbus A330, einem Langstreckenflugzeug.

„Er musste dringend für die Firma Mountain Pool nach Perking. Denn im internationalen Resort Changbaishan baut er für die chinesischen Freeski- und Snowboard-Teams verschiedene Sprungschanzen. Als er uns das Foto aus dem Flugzeug geschickt hat, waren wir fasziniert und entsetzt zugleich. Das Bild zeigt, was momentan abgeht“, ist für Andreas Kröll, Besitzer von Chris­tophorus Reisen klar.


Kommentieren


Schlagworte