Match um Obmann im TVB Brixental geht ins Finale

Die beiden Kandidaten für den Obmann bringen sich schon seit einiger Zeit in Stellung. Bereits im Sommer gab es Reibungspunkte wegen einer Mitgliederbefragung.

Wer steht in Zukunft dem TVB Brixental vor? Diese Frage wird nächste Woche geklärt.
© Angerer

Kirchberg i. T. – Die Zeichen im TVB Brixental stehen auf Veränderung. Die beiden Kandidaten für den Obmann bringen sich schon seit einiger Zeit in Stellung. Bereits im Sommer gab es Reibungspunkte wegen einer Mitgliederbefragung und genau auf diese bezieht sich nun Willi Steindl, er möchte wie auch Toni Wurzrainer der neue Obmann des Verbandes werden.

„Ich bin froh, dass die derzeitigen Verantwortlichen des TVB Kitzbüheler Alpen Brixental unsere im Sommer durchgeführte Mitgliederbefragung nicht nur kritisiert haben, sondern deren Ergebnisse nun auch übernehmen wollen. Immerhin wurde jetzt hoch und heilig versprochen, die Anliegen und Wünsche der Mitgliedsbetriebe umzusetzen“, freut sich Willi Steindl über jüngste mediale Aussagen in diese Richtung. Allerdings, so Steindl weiter, „zweifle ich sehr an der Ernsthaftigkeit und Verlässlichkeit dieser Versprechen“.

Eine wirkliche Änderung sei für ihn nur möglich, wenn es auch bei den Funktionären einen deutlichen Wechsel gäbe. „Denn wie können die gleichen Funktionäre, die jahrelang unsere Veränderungsvorschläge vehement boykottiert und abgelehnt haben, nun plötzlich für Erneuerung stehen?“, fragt sich Steindl.

Auch gelte Wurzrainer als Kandidat aus Westendorf. Bei der Fusion sei laut Willi vereinbart worden, dass Obmann und Aufsichtsratsvorsitzender von einem Kirchberger zu besetzen seien. (aha)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte