Albrecht-Stadler leitet Akademie des Österreichischen Films

Katharina Albrecht-Stadler wird die neue Geschäftsführerin der Akademie des Österreichischen Films: Die Kulturmanagerin folgt mit 1. Jänner auf Marlene Ropac, die das Amt seit der Gründung der Akademie 2009 innehatte. Albrecht-Stadler war in den vergangenen zehn Jahren Geschäftsführerin von EU XXL FILM. Die 1960 geborene Ropac hingegen freut sich auf „die Freiheit von jeglicher Erwerbsarbeit“.

Albrecht-Stadler bekräftigte in einer Aussendung ihr Ziel, die Rolle der Akademie als Botschafterin des heimischen Films fortzuführen. „Gleichzeitig geht für mich ein Traum in Erfüllung, nun mit lauter Menschen zu tun zu haben, die einen mit ihren Geschichten und Filmen in andere Welten eintauchen lassen. Eine Fähigkeit, die gerade jetzt so wichtig ist.“

Die erste große Bewährungsprobe für Albrecht-Stadler wird die coronabedingt von Jänner auf Juni 2021 verschobene Verleihung des 11. Österreichischen Filmpreises sein. Die Einreichfrist hierfür endet am 24. November.


Kommentieren


Schlagworte