Spanien fügt DFB-Elf historische 0:6-Pleite zu

Spanien hat der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Dienstag eine historische Pleite zugefügt. Die Spanier führten die Deutschen zum Abschluss der Nations-League-Gruppenphase in Sevilla mit 6:0 (3:0) vor und schnappten sich den Gruppensieg sowie das Ticket zum Finalturnier. Zuletzt hatte das DFB-Team 1931 mit 0:6 gegen Österreich so hoch verloren.

Mann des Spiels war Ferran Torres mit drei Toren (33., 55., 72.). Die weiteren Treffer erzielten Alvaro Morata (17.), Rodri (38.) und Mikel Oyarzabal (89.). Für Deutschland war es die höchste Länderspiel-Niederlage der Nachkriegszeit.


Kommentieren


Schlagworte