Bahrains Außenminister erstmals in Israel

Rund zwei Monate nach einer Vereinbarung über die Aufnahme diplomatischer Kontakte reist Bahrains Außenminister erstmals nach Israel. Abdullatif bin Rashid al-Sajani trifft der staatlichen Nachrichtenagentur BNA zufolge am Mittwoch in Israel ein. Ziel der Reise seien weitere Verhandlungen im Lichte der getroffenen Abmachungen. Details wurden offiziell zunächst nicht mitgeteilt.

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur trifft Sajani am Mittwoch den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu, Israels Außenminister Gabi Ashkenasi und US-Außenminister Mike Pompeo. Wie lange Pompeo im Rahmen seiner Nahost-Reise in Israel Station macht, blieb vorerst unklar. Medienberichten zufolge plant er als erster US-Außenminister einen Besuch in einer israelischen Siedlung im Westjordanland.

Israel hatte im September in Washington mit Bahrain und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) Abkommen über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen unterzeichnet. Die Golfstaaten versprechen sich wirtschaftliche Vorteile, schmieden aber mit Israel vor allem eine Allianz gegen den gemeinsamen Erzfeind Iran.

Beide Länder rückten damit von der bisherigen Linie ab, Beziehungen mit Israel zu verweigern, solange der Konflikt mit den Palästinensern nicht gelöst ist. Im Gegenzug kündigte Israel an, die Annektierung von Gebieten im besetzten Westjordanland auszusetzen, das die Palästinenser für einen eigenen Staat beanspruchen.


Kommentieren


Schlagworte