Exklusiv

Ausbau von Luxushotel wird in Kitzbühel kritisch beäugt

Die Liste Unabhängige Kitzbüheler befürchtet ein mögliches Schlupfloch bei der geplanten Erweiterung des Fünf-Stern-Hotels Grand Tirolia.

Bei der Gemeinderatssitzung war auch ein Modell der geplanten Erweiterung des Grand Tirolia zu sehen.
© Angerer Harald

Von Harald Angerer

Kitzbühel – Gleich zwei Hotel­erweiterungen und -umbauten beschäftigen derzeit die Stadt Kitzbühel. Zum einen das Alpenhotel von Heinz Schultz am Schwarzsee, hier wird bereits gebaut, und zum anderen das Luxushotel Grand Tirolia an der Grenze zu Aurach. Der niederösterreichische Immobilien-Investor Otmar Seidl hat im Jahr 2018 das Luxushotel von der russischen Milliardärin Elena Baturina gekauft. Es sollen dabei 45 Millionen über den Tisch gegangen sein. Seidl hat dann die Luxusherberge gleich um einige Millionen saniert.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte