Exklusiv

Untersuchungsausschuss: Nicht alle TSD-Akten vorgelegt

Resümee zum U-Ausschuss zur Flüchtlingsgesellschaft TSD von Ver-fahrensleiter Böhler ist ernüchternd, weil das operative Geschäft tabu war.

Böhler präsentierte gestern sein U-Ausschuss-Resümee.
© Landtagsdirektion/Oswald

Von Peter Nindler

Innsbruck – Gestern präsentierte der ehemalige Richter Günther Böhler den Mitgliedern des Untersuchungsausschusses zur Flüchtlingsgesellschaft Tiroler Soziale Dienste seinen zusammenfassenden Ausschuss-Bericht zu den Beweisaufnahmeverfahren. Am 18. Dezember soll dieser im Landtag debattiert werden, man bemühe sich, eine gemeinsame politische Bewertung vorzunehmen, hieß es gestern nach einer Verfahrenssitzung. Ob das gelingt, bleibt abzuwarten.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte