Bittere Pleite! Kitzbüheler Adler patzten gegen Tabellenschlusslicht Linz

Adler-Coach Franzen sah ein bitteres 2:3 nach Verlängerung.
© www.muehlanger.at

Kitzbühel – Sprichwörtlich auf dem falschen Fuß erwischte Tabellenschlusslicht Steel Wings Linz gestern den EC Kitzbühel. Die Adler mussten sich in der Alps Hockey League überraschend mit 2:3 (0:2, 0:0, 2:0; 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben. Die Eishockey-Cracks von Trainer Charles Franzen gerieten durch einen Doppelschlag der Gäste im ersten Drittel ins Hintertreffen.

Christopher Feix (41./SH) startete die Aufholjagd der Tiroler und nach dem 2:2 durch Stürmer Mikael Johansson (54./PP) ging es in die Verlängerung. Dort traf Lukas Pohl (64.) zum ersten Sieg gegen Kitz. Aufstehen und Mund abputzen. Weiter geht es am Donnerstag gegen KAC II. (ben)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte