Eislaufbahn am Rockefeller Center in New York eröffnet

Die weltberühmte New Yorker Schlittschuhbahn am Rockefeller Center hat am Samstag ihren Saisonstart gefeiert. Mitten in der Coronavirus-Pandemie haben die Betreiber allerdings eine kürzere Öffnung geplant - bis zum 17. Jänner. Traditionell lockt die Anlage bis Ende April Hunderttausende Besucher an. Das frühere Ende hängt auch mit geplanten Renovierungsarbeiten zusammen.

Die Eislaufbahn wurde erstmals zu Weihnachten 1936 aufgebaut. Leicht zu erkennen ist sie an der goldfarbenen Statue des Prometheus aus der griechischen Mythologie sowie den vielen US-Flaggen.

Auch auf den traditionellen Weihnachtsbaum am Rockefeller Center in Manhattan müssen New Yorker und Besucher in der Corona-Krise nicht verzichten. Bereits am vorigen Wochenende wurde die riesige Fichte aufgestellt. Anfang Dezember sollen dort Zehntausende Lichter angehen.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte