Entgeltliche Einschaltung

Skispringer Granerud feierte in Ruka ersten Weltcupsieg

  • Artikel
  • Diskussion

Der Überraschungssieger des dritten Weltcup-Skispringens der Saison heißt Halvor Egne Granerud. Der Norweger setzte sich am Sonntag in Ruka dank eines 142-m-Satzes im zweiten Durchgang nach Rang vier im ersten Sprung noch durch. Er fing damit den Deutschen Markus Eisenbichler ab, der seinen dritten Sieg en suite als Zweiter um 9,9 Punkte verpasste. Dritter wurde der Pole Dawid Kubacki (+16,4).

Bester Österreicher wurde Markus Schiffner, der sich mit einem 134-m-Sprung vom 23. Zwischenrang auf Position elf katapultierte. Er egalisierte damit sein bisher bestes Weltcup-Ergebnis und verpasste sein erstes Top-Ten-Ergebnis nur um 0,6 Zähler. Punkte für das dezimierte ÖSV-Team, das wegen zahlreicher Coronafälle nur mit einer B-Auswahl in Finnland war, holten auch noch Clemens Leitner als 19. und erstmals in seiner Karriere Timon-Pascal Kahofer als 22. Manuel Fettner als ebenfalls Qualifizierter verpasste das Finale, knapp nicht qualifiziert hatte sich Marco Wörgötter als 51.

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung