Exklusiv

Lage in den Spitälern weiter angespannt: „Es staut sich auf der Intensiv“

Die Patienten, die lange liegen, mehren sich. Herz-, Tumor- und Transplant-Operationen müssen teils verschoben werden.

Generell müsse sich jeder Gedanken machen, welche Behandlung für einen die richtige sei.
© Keystone

Innsbruck – Am Montag hatten österreichweit Spitals-Manager davor gewarnt, nach dem Lockdown alle Maßnahmen sofort und gleichzeitig zu lockern. Die Spitalschefs richteten eine entsprechende Petition an den grünen Gesundheitsminister Rudolf Anschober. Die Lage in den Spitälern sei angespannt.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte