Österreichweit bisher fast 100.000 Massentest-Anmeldungen

Seit gut 32 Stunden ist die Online-Registrierung für die Massentests in Österreich möglich. Bisher hat es fast 100.000 Anmeldungen gegeben, gab Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Donnerstag bekannt. „Das ist das Zeichen und das Signal, dass die Bevölkerung gut mitmacht und dafür bedanke ich mich recht herzlich.“ Unterdessen startete in Wien der Probebetrieb für die am Freitag beginnenden Massentests.

möglich. Am Mittwoch musste die Plattform vorübergehend wegen einer Datenleck-Gefahr vom Netz genommen werden. Die Probleme wurden behoben und die Plattform ging wieder online.

Anschober ist mit dem bisherigen Zulauf jedenfalls zufrieden. Aufgrund der bereits erfolgten 100.000 Anmeldungen schlussfolgerte er: „Das heißt, der Zulauf, das Interesse der Bevölkerung ist sehr, sehr groß, obwohl es gestern, Sie wissen es, eine erste Startunterbrechung gegeben hat von rund zwei Stunden.“

In Wien präsentiert Anschober mit Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) und Generalstabschef Robert Brieger die Teststraße in der Stadthalle. Bis 13. Dezember können sich die Wienerinnen und Wiener an drei Standorten testen lassen. Neben der Stadthalle wurden auch die Marx-Halle und die Messe Wien entsprechend adaptiert. Insgesamt werden in der Bundeshauptstadt 286 Testlinien für Schnelltests und 20 für PCR-Tests installiert.


Kommentieren


Schlagworte