Skispringer Daniel Huber Weltcup-Zweiter in Nischnij Tagil

Daniel Huber hat am Samstag als Zweiter in Nischnij Tagil seine bisher beste Platzierung im Skisprung-Weltcup erreicht. Der Salzburger hatte nach Flügen auf 131 und 133 Meter einen Rückstand von 14,3 Punkten auf den Norweger Halvor Egner Granerud (132,5/132), der seinen zweiten Sieg feierte. Der deutsche Halbzeit-Spitzenreiter Markus Eisenbichler fiel nach einem wegen Windböen völlig missglücktem Sprung an die 28. Stelle zurück.

Zwei weitere Österreicher schafften ihre bisher besten Platzierungen. Der 27-jährige Tiroler Thomas Lackner klassierte sich in seinem erst zweiten Weltcup-Einsatz hinter dem Norweger Robert Johansson (Schanzenrekord von 142,5 m im Finale) als Vierter, der 28-jährige Oberösterreicher Markus Schiffner wurde Zehnter. Huber war als einziges Mitglied der ersten ÖSV-Trainingsgruppe am Start. Vier Springer, unter ihnen Weltcupsieger Stefan Kraft, mussten wie schon in Ruka wegen einer Corona-Infektion passen.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte