Stuttgart siegt bei Werder Bremen 2:1

Der VfB Stuttgart hat in der deutschen Fußball-Bundesliga erstmals seit 14 Jahren wieder bei Werder Bremen gewonnen und seinen dritten Saisonsieg gefeiert. Beim verdienten 2:1 der Schwaben erzielte Silas Wamangituka beide Treffer (31./Foulelfmeter, 91.) für den in der Fremde weiter ungeschlagenen Aufsteiger, der in der Tabelle deutlich näher an den Europacup-Plätzen liegt als an den Abstiegsrängen. Das Bremer Tor von Davie Selke kam zu spät (93.).

Die Bremer haben nun sieben Spiele nacheinander nicht gewonnen. Der Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz beträgt vier Punkte. Der im Vorjahr an den Wolfsberger AC verliehene Romano Schmid gab ab der 80. Minute sein Bundesliga-Debüt, Marco Friedl spielte im Abwehrzentrum durch. Auf der Gegenseite stürmte Sasa Kalajdzic für Stuttgart eine Stunde lang.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte