Komponist Vadim Petrov tot - Musik für „kleinen Maulwurf“

Der tschechische Komponist und Musikpädagoge Vadim Petrov ist nach langer Krankheit im Alter von 88 Jahren gestorben. Das berichtete die Agentur CTK am Montagabend unter Berufung auf den Sohn des Künstlers. Größere Bekanntheit erlangte Petrov mit der Filmmusik zu der Zeichentrickserie „Der kleine Maulwurf“, für die er von 1974 an verantwortlich zeichnete. Insgesamt soll Petrov rund 1.400 Stücke komponiert haben, von Symphonien über Kammermusik bis hin zu Liedern und Chansons.

Petrov kam 1932 als Sohn eines russischen Emigranten und einer Tschechin in Prag zur Welt. Er erhielt bereits in jungen Jahren Geigen- und Klavierunterricht und studierte später Komposition an der Musikhochschule AMU in seiner Heimatstadt.

Er widmete sich besonders der volkstümlichen slawischen Liedkunst, was seinen Stil prägen sollte. „Die tschechische Musikkultur hat ihre tiefen historischen Wurzeln, ihre eigene Melodik und Poesie“, sagte er einmal in einem Interview der Zeitung „Pravo“.

Neben seinem kreativen Schaffen engagierte sich Petrov als Pädagoge und Gründer einer Musikschule für ambitionierte Laienmusiker in Prag, die er bis 1970 leitete. Von 1976 bis 1992 unterrichtete er als Professor am Prager Konservatorium. Für seine Filmmusik erhielt er nationale wie auch internationale Auszeichnungen.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte