Tour de Ski findet wie geplant statt

Die Anfang Jänner in Val Müstair, Toblach und Val di Fiemme angesetzte Tour de Ski im Langlauf soll wie geplant stattfinden. Das gab der Internationale Ski-Verband (FIS) am Dienstag mit Verweis auf die Genehmigung der Corona-Schutzmaßnahmen durch die Gesundheitsbehörden in der Schweiz und Italien bekannt. Die 16. Tour-Auflage beginnt am 1. Jänner im schweizerischen Münstertal und endet am 10. Jänner nach acht Etappen mit dem Bergrennen auf die Alpe Cermis im Fleimstal.

Es ist aber davon auszugehen, dass etliche Topathleten fehlen werden. Während die Teilnahme der Topnationen Norwegen, Schweden und Finnland nach ihrem vorläufigen Rückzug aus dem Weltcup bis Jahresende überhaupt noch offen ist, haben einige Stars ihr Antreten schon vor Saisonbeginn ausgeschlossen. Ihr Fokus gilt der WM im Februar in Oberstdorf. Nicht so Teresa Stadlober, die auch die Tour in Angriff nehmen will. Vorher ist sie dieses Wochenende noch beim Weltcup in Davos im Einsatz.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte