Nobelpreisträger werden in Oslo und Stockholm gewürdigt

Unter besonderen Bedingungen werden am Donnerstag die diesjährigen Nobelpreisträger gewürdigt. Wegen der Corona-Pandemie finden anstelle von prunkvollen Preisverleihungen in Oslo und Stockholm deutlich kleinere Zeremonien statt, die online übertragen werden. Am Todestag von Preisstifter Alfred Nobel (1833-1896) werden sie aber wie üblich in Oslo mit der Ehrung des Friedensnobelpreisträgers eingeleitet.

Dann sind die anderen Preisträger in einer Übertragung aus Stockholm (16.30 Uhr) an der Reihe. Von den Geehrten wird in diesem Jahr niemand an Ort und Stelle sein. Die meisten haben ihre Medaillen und Urkunden bereits erhalten. Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen bekommt den Friedensnobelpreis im Zuge der Übertragung aus Oslo in Rom überreicht, wo die UN-Organisation ihren Hauptsitz hat. Alle Preise sind mit umgerechnet fast einer Million Euro dotiert.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte