Exklusiv

Genuss geht in Kitzbühel auch ohne Champagner

Unkonventionell ist ihr Konzept im Seebichl in Kitzbühel, wie auch ihr Umgang mit der überraschenden Haube, die sie bekommen haben.

© Angerer Harald

Von Harald Angerer

Kitzbühel — „Die Haube werden unsere Gäste nicht merken", sagt Max Witzmann. Er führt gemeinsam mit seinem Bruder Sebastian seit 2013 das Hotel-Restaurant Seebichl in Kitzbühel. Im aktuellen Guide Gault&Millau wurde ihre Küche nun mit einer Haube bedacht. Damit können die beiden jungen Hoteliers aber wenig anfangen. Das stellen sie auch in ihrer Botschaft an die Stammgäste klar: „Keine Sorge, es ist noch alles wie immer, kein Haubenlokal."

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte