Michael Hayböck bei WM-Halbzeit in Planica Vierter

Michael Hayböck nimmt den zweiten Tag der Skiflug-WM in Planica als Medaillenanwärter in Angriff. Nach zwei von vier Durchgängen rangierte der 29-jährige Oberösterreicher, der auf 245,5 und 217 m kam, an der vierten Stelle. Der Deutsche Karl Geiger (241/223,5) führte 4,6 Punkte vor dem Norweger Halvor Egner Granerud (221/229,5). Hayböck fehlten 2,8 Punkte auf den drittplatzierten Deutschen Markus Eisenbichler (220/247), der im zweiten Versuch bei der Tagesbestweite landete.

Der Tiroler Philipp Aschenwald (201,5/218) war 18., Gregor Schlierenzauer (193/199,5) rangierte an der 26. Stelle.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte