Massentests starten in Steiermark und Niederösterreich

Mit der Steiermark und Niederösterreich greifen am Samstag zwei weitere Bundesländer in das Corona-Massentest-Geschehen ein. Die Stationen haben jeweils von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet, dasselbe Zeitfenster gilt für Sonntag. Auch in mehreren anderen Bundesländern werden am Wochenende weiter kostenlose Tests angeboten, nämlich im Burgenland, in Oberösterreich, in Kärnten, in Salzburg und in Wien.

In der Steiermark stehen an 187 Standorten 780 Testspuren zur Verfügung. Die Grüne Mark zählt knapp 1,25 Millionen Einwohner. Bis Freitagmittag waren rund 160.000 Menschen für einen Test angemeldet.

In den 573 niederösterreichischen Gemeinden wurden insgesamt 1.276 Teststraßen eingerichtet. Zur Untersuchung berichtigt sind rund 1,53 Millionen Personen. Für die Bewältigung der logistischen und organisatorischen Herausforderung sorgen 20.000 ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter, alleine 6.000 Personen stellen die Freiwilligen Feuerwehren.

Auch im Burgenland, in Oberösterreich, Kärnten, Salzburg und Wien werden noch bis Ende dieser bzw. in die nächste Woche hinein kostenlose Antigen-Tests (und bei positivem Ergebnis noch ein PCR-Gurgeltest) angeboten. Tirol und Vorarlberg testeten von 4. bis 6. Dezember.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte