„Peanuts“-Zeichnungen in den USA für Rekordpreis versteigert

Acht Zeichnungen der Comicserie „Peanuts“ sind in den USA für einen Rekordpreis versteigert worden. Die Porträts der Charaktere Lucy, Linus, Snoopy, Schroeder, Patty, Violet, Shermy und Good Ol‘ Charlie Brown hätten 288.000 Dollar (etwa 240.000 Euro) eingebracht und damit mehr als alle vorherigen je bei Auktionen versteigerten „Peanuts“-Werke von Zeichner Charles Schulz, teilte das Auktionshaus Heritage Auctions im texanischen Dallas in der Nacht zum Samstag mit.

Der im Jahr 2000 gestorbene Schulz habe die Porträts 1953 zu Werbezwecken angefertigt, seitdem seien sie Eigentum eines Sammlers gewesen. Wer sie nun ersteigerte, wurde zunächst nicht mitgeteilt.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte